Interessieren Sie sich für unser Programm?

Für die Anmel­dung vere­in­baren Sie bitte ein per­sön­lich­es Gespräch bei uns. Bei Inter­esse verabre­den wir im Anschluss eine kosten­freie und unverbindliche Probe­woche. Wenn Sie sich entsch­ieden haben, stellen Sie einen Antrag beim zuständi­gen Sozial­hil­feträger. Bitte beacht­en Sie: Voraus­set­zung für die Teil­nahme sind eine fachärztliche Stel­lung­nahme, ein Antrag beim zuständi­gen Sozialamt
und ein Bedarf­ser­mit­tlungs­ge­spräch. Wir berat­en Sie
gern und unter­stützen Sie bei der Antrag­stel­lung.

Unser Programm in der AuE-Tagesstätte

Die Tagesstätte bietet bis zu 15 Men­schen ein ganzheitlich­es, kör­per­or­i­en­tiertes Ange­bot zur psy­chis­chen Reha­bil­i­ta­tion. Der Wochen­plan der Tagesstätte umfasst 30 Stun­den an fünf Werk­ta­gen von Mon­tag bis Fre­itag. Neben kün­st­lerisch-kreativ­en Ange­boten wie Malen, Musik, Schreiben und Arbeit­en mit Ton ste­hen All­t­agsprax­is, u. a. Hauswirtschaft mit der Zubere­itung von gemein­samen Mahlzeit­en und auch kör­per­liche Aktiv­itäten wie Yoga auf dem Pro­gramm. Einige Ange­bote find­en gemein­sam mit den Teil­nehmerin­nen und Teil­nehmern der AuE-Kunst­werk­statt statt. Der Wochen­plan ist verbindlich. Es sind keine Vorken­nt­nisse erforder­lich.

Wir starten am späteren Vor­mit­tag. Damit möcht­en wir Men­schen mit Mor­gen­tief und/oder beson­deren Bio­rhyth­men ent­ge­genkom­men und ihnen so die Möglichkeit geben, sich leis­tungs­fähig, belast­bar und kreativ zu erleben. Durch einen klar struk­turi­erten Tagesablauf in der Tagesstätte, in dem alle Ange­bote eng­maschig vom Team begleit­et wer­den, find­en die Teil­nehmenden wieder Zugang zu ihren eige­nen Ressourcen. Dabei bieten wir einen Schutzraum, in dem soziale und emo­tionale Kom­pe­ten­zen im Kon­takt mit anderen Men­schen neu oder auch weit­er entwick­elt wer­den kön­nen.

Die Anwe­sen­heit für min­destens 20 Wochen­stun­den ist verpflich­t­end.

Montag

10.30 Uhr
Ankom­men
Bult­straße

11.00 Uhr
Gesun­des Müs­li-Früh­stück mit Mor­gen­runde
Bult­straße

12.30 — 13.00 Uhr
Pause

13.00 — 14.00 Uhr
Haushalt­strain­ing
Gemein­same Spiele
Freies Arbeit­en

Bult­straße

14.00 Uhr
Abfahrt Bliss

14.45 — 17.00 Uhr
Yoga
Yoga Zen­trum Bliss

Dienstag

10.30 — 11.00 Uhr
Ankom­men
Bult­straße
11.00 — 12.30 Uhr
Kun­st­ther­a­pie I
Bult­straße

12.30 — 13.00 Uhr
Pause

13.00 — 15.15 Uhr
Musik Sin­gen
Bult­straße
13.00 — 15.15 Uhr
Musik Sin­gen
Bult­straße
15.45 — 18.00 Uhr
Kun­st­ther­a­pie II
Bult­straße

Mitwoch

10.30 — 11.00 Uhr
Ankom­men
Helmke­hof
11.00 — 12.30 Uhr
Malerei
Helmke­hof

12.30 — 13.00 Uhr
Pause

13.00 — 15.00 Uhr
Malerei
Helmke­hof

Donnerstag

11.30 — 12.00 Uhr
Ankom­men
Bult­straße

12.00 — 14.15 Uhr
Kreatives Schreiben
Bult­straße

14.15 — 14.45 Uhr
Pause

14.45 — 17.00 Uhr
Plas­tis­ches Gestal­ten
Bult­straße

Freitag

10.30 — 11.00 Uhr
Ankom­men
Helmkehof/ Bult­straße
11.00 — 12.00 Uhr
Konzen­tra­tionstrain­ing
Bult­straße
11.00 — 12.30 Uhr
Malerei
Helmke­hof
12.00 — 12.30 Uhr
Pause
Bult­straße

12.30 — 13.00 Uhr
Pause
Helmke­hof

12.30 — 14.45 Uhr
Musik Band
Bult­straße
13.00 — 14.45 Uhr
Malerei
Helmke­hof

14.45 — 15.00 Uhr
Fre­itagsre­flex­ion
Blut­straße / Helmke­hof

Unser Kurse in der AuE-Kunstwerkstatt

In unser­er Kunst­werk­statt bieten wir Men­schen mit psy­chis­chen Beson­der­heit­en ein Ange­bot, sich an einzel­nen Tagen in der Woche ganzheitlich, musisch-kün­st­lerisch zu betäti­gen. Die jew­eili­gen Kurse sind frei wählbar. Sie kön­nen einzeln belegt und indi­vidu­ell kom­biniert wer­den. Alle Ange­bote find­en ab der zweit­en Hälfte des Tages statt und in Teilen gemein­sam mit den Teilnehmer*innen der Tagesstätte statt. Dabei ist ein Antrag auf das Per­sön­liche Bud­get beim zuständi­gem Sozialamt wichtig mit fachärt­zlich­er Stel­lung­nahme.

Montag

 

 

 

 

 

 

14.45 — 17.00 Uhr
Yoga Zen­trum Bliss

Dienstag

 

 

 

 

13.00 — 15.15 Uhr
Musik/Singen
Bult­straße
13.00 — 15.15 Uhr
Musik/Trommeln
Bult­straße
15.45 — 18.00 Uhr
Kun­st­ther­a­pie
Bult­straße

Mitwoch

 

 

 

 

 

 

Donnerstag

 

 

 

 

12.00 — 14.15 Uhr
Kreatives Schreiben
Bult­straße

14.45 — 17.00 Uhr
Plas­tis­ches Gestal­ten
Bult­straße

15.45 — 18.00 Uhr
Malerei
Helmke­hof

Freitag

 

 

 

 

12.30 — 14.45 Uhr
Musik Band
Bult­straße

12.30 — 14.45 Uhr
Malerei
Helmke­hof

Unsere Kursangebote im Überblick

Haushaltstraining

In der Hauswirtschaft ste­ht das Ler­nen von alltäglichen Din­gen im Vorder­grund, ins­beson­dere die Wiedergewin­nung ein­er selb­st­ständi­gen Lebens­führung. Der Fokus liegt sowohl auf der Pla­nung von Haushalt­skosten, dem Einkaufen, der Men­genbes­tim­mung beim Einkauf und der Zubere­itung von Mahlzeit­en, als auch das Erler­nen von Sauberkeit und Ord­nung im eige­nen Umfeld.

 

wöchentlich: mon­tags
Leitung: Den­nis Große-Bel­lack

Kur­sange­bot im Rah­men der Tagesstätte

Yoga

Yoga heißt Bewe­gung, Entspan­nung und Spaß.
Durch gezielte Yogaübun­gen nimmt die Entspan­nungs­fähigkeit zu, Schlaf­prob­leme kön­nen ver­ringert und Ver­dau­ungs­beschw­er­den gelöst wer­den. Das “Gedankenkarus­sell” kommt zur Ruhe und die all­ge­meine kör­per­liche Fit­ness wird gesteigert. Jede Teil­nehmerin und jed­er Teil­nehmer macht die Übun­gen ganz für sich, trotz­dem entste­ht ein inten­sives Grup­penge­fühl. Die klare Struk­tur und pro­fes­sionelle Anleitun­gen geben Halt für den All­t­ag.

wöchentlich: mon­tags
Leitung: Dorte Strehlow

Kur­sange­bot im Rah­men der Tagesstätte und der Kunst­werk­statt

Kunsttherapie

Ein Erleb­nis, ein Gefühl, eine Sorge zu malen, kann zu einem ent­las­ten­den Erleb­nis wer­den, weil es nicht länger auss­chließlich im Innern ver­wahrt wer­den muss.
Nach kurz­er Ein­stim­mung auf ein The­ma wird gemalt und in ein­er anschließen­den
Runde über das Bild und das dabei Erlebte in der Gruppe gesprochen.

wöchentlich: dien­stags
Leitung: Sab­ri­na Geb­hard, Den­nis Große-Bel­lack

Kur­sange­bot im Rah­men der Tagesstätte und der Kunst­werk­statt

Singen

Gemein­sames Sin­gen und Musikhören von alten und neuen Liedern von A wie ABBA über Früh­tau zu Berge bis zu Nir­vana und Zap­pa. Dies wird begleit­et u.a. mit Per­cus­sions Instru­menten, Klavier und Gitarre.

wöchentlich: dien­stags
Leitung: Leif Geschke

Kur­sange­bot im Rah­men der Tagesstätte und der Kunst­werk­statt

Trommeln

Über das Trom­meln gibt es die Möglichkeit, sich rhyth­misch auszu­drück­en, seinen Kör­p­er zu spüren und mit der ent­stande­nen Musik in Ein­klang zu kom­men. Musikalis­che Konzepte wer­den erar­beit­et und eingeübt, um den jew­eili­gen Tal­en­ten Aus­druck zu ver­lei­hen.

wöchentlich: dien­stags
Leitung: Dani­lo Matos da Sil­va Junior

Kur­sange­bot im Rah­men der Tagesstätte und der Kunst­werk­statt

Malerei

Die Lust am Malen nach eige­nen Vorstel­lun­gen auf Lein­wän­den und hochw­er­tigem Papi­er ste­ht im Mit­telpunkt des Malange­bots. Die Teil­nehmerin­nen und Teil­nehmer erfahren sich unter kün­st­lerisch­er Anleitung mit unter­schiedlichen Tech­niken und Mate­ri­alien. 

wöchentlich: mittwochs, don­ner­stags und fre­itags

Leitung: Gun­nar Klenke und Elke Lück­en­er

Kur­sange­bot im Rah­men der Tagesstätte und der Kunst­werk­statt

Plastisches Gestalten

Aus dem natür­lichen und form­baren Werk­stoff Ton entste­hen mit den eige­nen Hän­den drei­di­men­sion­ale Gegen­stände. Indi­vidu­elle Skulp­turen, phan­tastis­che For­men, kün­st­lerische Objek­te oder All­t­ags­ge­gen­stände kön­nen nach ganz per­sön­lichen Ideen oder Vor­la­gen gefer­tigt wer­den. Für die far­bige und glanzvolle Gestal­tung ste­hen Glasuren in vie­len Far­ben zur Ver­fü­gung.

wöchentlich: don­ner­stags

Leitung: Hilde Löh­mann

Kur­sange­bot im Rah­men der Tagesstätte und der Kunst­werk­statt

Musik Band

Gemein­sames, freies Impro­visieren und intu­itives Musizieren erfol­gt jew­eils nach dem Input und den Fähigkeit­en der Beteiligten. Das Erfahren neuer Hörge­wohn­heit­en und Spaß an der Musik ste­hen dabei im Mit­telpunkt.

wöchentlich: fre­itags

Leitung: Leif Geschke

Kur­sange­bot im Rah­men der Tagesstätte und der Kunst­werk­statt

Kreatives Schreiben

Schreiben verbindet Kopf, Hand und Seele, ist leib­haftig.  Kreatives Schreiben ist Exper­i­men­tieren mit Worten, ist Spie­len mit Sprache. Schreiben ist Struk­turi­eren, eine Form find­en. Schreiben dient der Selb­st-vergewis­serung. Schreiben kann ent­las­ten. Aus Gedanken, einzel­nen Wor­tideen, musikalis­chen Klän­gen, aus dem Ein­druck von Bildern oder dem freiem Spiel der Phan­tasie wer­den Texte, Geschicht­en, Gedichte, dial­o­gis­che Szenen oder Reporta­gen.

wöchentlich: don­ner­stags
Leitung: Den­nis Große-Bel­lack, Mareike Poehling, Regine Tebel-Bar­tels

Kur­sange­bot im Rah­men der Tagesstätte und der Kunst­werk­statt